4. Sonntag der Osterzeit, 22.4.2018


Firmung – Die göttliche Optimierungs-App für einen Christen

Was ist Firmung? Firmung ist, wenn der Bischof ein Programm Gottes „downloadet“ in die Herzen der Firmlinge und es dort abspeichert. Man sieht nichts, der Firmling schaut vor und nach der Firmung gleich aus und fühlt sich nicht anders als vorher. Nur – in seinem Herzen ist die Optimierungs-App mit Namen Heiliger Geist aktiv und wartet darauf, geöffnet zu werden.

Wer sie anklickt, dem zeigen sich die Menüpunkte wie: Liebe, Freude, Friede, Langmut, Treue, Selbstbeherrschung, Weisheit, Einsicht, Rat, Stärke, Gottesfurcht…. Es sind die Gaben und die Früchte des Geistes die das Leben optimieren und auf Gott hin ausrichten.

Eine Funktion der App ist das „Outlook Gottes“, also der Ausblick auf Gott hin. Dort gibt es E-Mails von Gott und zu Ihm, je nachdem. E-Mails kann man nicht bestellen, sie kommen oft unerwartet, manchmal mit einem Anhang, der sich nicht immer leicht öffnen lässt. Da braucht es Geduld und Ausdauer, bis man erkennt, was Gott einem sagen will. Diese himmlische App hat auch einen personalisierten Bereich, wo es neben den für alle User gleichen Angeboten ein individuelles Menü gibt. Dort erfährt der Gefirmte im Gebet den besonderen Willen Gottes für sein Leben. Um diesen Bereich zu öffnen, benötigt man ein persönliches Kennwort. Dabei gibt es manchmal eine Rückfrage des Programms: „Willst Du das wirklich?“ oder „Bist Du bereit?“. Wer dies in Freiheit anklickt, gelangt auf einen neuen Level der Gottesbeziehung.

 

Das Programm hat auch eine Hilfsfunktion, die Fragen beantwortet. Sie ist unter dem Punkt Katechismus abrufbar.

Die Optimierungs-App ist zwar von Gott, aber auf menschlich-schwachen Festplatten-Herzen gespeichert. Darum kann die App durch falsche Bedienung auch abstürzen. In diesem Fall bedarf es der Reparaturfunktion namens Beichte. Wichtig ist auch, ein Anti-Virenprogramm zu installieren und ständig upzudaten – mit einem Virenangriff, der auch Versuchung heißt, muss ständig gerechnet werden.

Das Update läuft automatisch im Hintergrund, wenn der Gefirmte regelmäßig die Sakramente empfängt und das Wort Gottes liest. Ohne Virenschutz geht es nicht, weil der Viren-Hersteller (Vater der Lüge) einfach allen überlegen ist.

Das „Gottesprogramm“ verfügt auch über eine sichere GPS-Funktion, die uns stets den Weg zum Ziel des Lebens, nämlich der ewigen Gemeinschaft mit Gott zeigt.

Von ganzem Herzen gratulieren wir den 42 Jugendlichen unserer Pfarreigemeinschaft, die an diesem Sonntag von Weihbischof Dominikus Schwaderlapp das Sakrament der Firmung empfangen.

Für das gesamte Pastoralteam, Kaplan Thomas Müller

Gottesdienste heute

Gottesdienste der nächsten 4 Wochen in unserer Pfarreiengemeinschaft finden Sie hier.