Hochfest der Erscheinung des Herrn (Hl. Dreikönige), 6. Januar 2019

Ein Segen sollst Du sein!

Liebe Brüder und Schwestern,

von ganzem Herzen möchte ich Ihnen zu Beginn des Neuen Jahres Gottes Segen wünschen, den die Sternsinger in diesen Tagen wieder zu den Menschen unserer Pfarreien tragen werden.

Der Segen soll aber nicht nur über unsere Türen geschrieben werden; wir sollen selbst ein Segen sein für die, die mit uns hier im Düsseldorfer Norden leben. Wo ist mein Leben ein solcher Segen für andere?

In den vergangenen Wochen und Monaten wurden wir mit Nachrichten konfrontiert, die das Vertrauen vieler Menschen in die Kirche und besonders in Geistliche erschüttert haben. Das ist verständlich. Denn gerade Geweihte sind dazu von Gott bestellt, um ein Segen für die ihnen Anvertrauten zu sein. Wo sich dies ins Gegenteil verkehrt, ist das Leid umso größer.

 

 

Vor diesem Hintergrund und ohne geschehenes Unrecht relativieren zu wollen,  möchte ich Sie besonders auf zwei Ereignisse hinweisen, die uns daran erinnern, dass Christus selbst das Weiheamt seiner Kirche als ein Geschenk hinterlassen wollte, dass Geistliche –und ich hoffe, Sie konnten dies in Ihrem Leben erfahren- für viele Menschen ein Segen geworden sind und dass die Kirche Priester braucht, weil sie von der Eucharistie lebt:

Am Sonntag, dem 3. Februar 2019, wird Msgr. Krischer mit einem festlichen Hochamt um 11 Uhr in St. Agnes und anschließendem Empfang sein Goldenes Priesterjubiläum feiern.

Am 16. Juni (Dreifaltigkeitssonntag) wird die Diakonenweihe den jungen Männern unserer Erzdiözese, die 2020 zum Priester geweiht werden, durch Weihbischof Steinhäuser in der Kaiserswerther Basilika gespendet.

Es wäre sehr schön, wenn Sie beide Ereignisse durch Ihr Gebet und Ihr Mitfeiern mittragen, damit sie uns zum Segen werden.

Ihr Pastor Oliver Dregger

Krippe in der Basilika Kaiserswerth

Die Weihnachtsgeschichte in Bethlehem.

Gottesdienste heute

Gottesdienste der nächsten 4 Wochen in unseren Gemeinden finden Sie hier.