Überschrift

GruLeiRu – was ist das denn?

Wie oft haben wir diese Frage zu hören bekommen! Gru-Lei-Ru, das steht für Gruppen-Leiter-Runde. Sie ist für die Jugendarbeit in unserem Pfarrverband Angerland Kaiserswerth verantwortlich. Gemeinsam mit ca. 25 aktiven Leitern treffen wir uns einmal im Monat, um unsere anstehenden Aktionen zu planen. Zusätzlich dazu haben wir einmal im Jahr das kreative PlaWoE (Planungswochenende), das viele quält und doch unseren Erhalt sichert, da wir dort den Zeitplan mit all unseren Aktionen für das nächste Jahr zusammenstellen.

Aber was sind das für Aktionen?

Hauptsächlich organisieren wir über das Jahr verteilt sogenannte FunTas (Spaßtage), an denen wir beispielsweise Fahrradtouren machen, Kinofilme gucken oder gemeinsam Karneval feiern. Auch die FunNa (Spaßnacht) gehört zu unserem Angebot. Dort übernachten wir in einem unserer Pfarrheime und bescheren den Kindern eine unvergessliche Nacht.

Der Höhepunkt eines jeden Jahres ist die HeFa (Herbstfahrt). Wo anfangs nur 22 Kinder teilnahmen, kommen jetzt immer ca. 80 Kinder und 18 Leiter mit. Jedes Mal unter einem anderen Motto, jedoch mit ähnlicher Struktur heißt es: Spaß haben und neue Freunde finden.

Im etwas kleinerem Format, jedoch mit mehr Action, fahren wir im Frühjahr oder Sommer gemeinsam mit den Kindern auf das XX-treme Wochenende. Das heißt für die Kinder, weg von den Eltern und rein in die Natur.

Ausgelassene Stimmung herrscht auch immer im BiCa (Billiardcafe), welches sich im Suitbertushaus in Kaiserswerth befindet. Jeden Freitag treffen sich alle Jugendlichen ab 14 Jahren, um gemeinsam etwas Zeit zu verbringen.

Aber zur GruLeiRu gehört noch so viel mehr. Beispielsweise die Frühschichten in der Fasten- und Adventszeit. Dabei treffen wir uns Donnerstags um 6.30 in der Kirche für einen Morgenimpuls und danach lockt das leckere, gemeinsame Frühstück, bevor es in die Schule geht. Auch Jugendgottesdienste und der Jugendkreuzweg gehören zu unserem Programm. Auf den Pfarrfesten in unseren Gemeinden bieten wir meist auch Unterhaltungsprogramm.

Um noch mehr Eindrücke zu bekommen, was die Arbeit mit bzw. in der GruLeiRu für Kinder und Leiter bedeutet, besucht einfach unsere Internetseite www.gruleiru.de.

Wir freuen uns sehr, wenn ihr an unseren nächsten Veranstaltungen dieses Jahr teilnehmt!

Eure GruLeiRu
(Verfasserin: Lisa Helten)

Fun-Tage: Aktionstage, offene Angebote für Kinder

03.01.        Neujahrspoker im BiCa

17.01.        Kino

18.01.        Leitertag im Aqualand Köln

14.02.        Karnevalsfeier im Wittlaerer Pfarrheim

14.03.        Cage-Soccer (Fußball)

25.04.        Mottotag-Spiel

09.05.        Mr. X

13.06.        Fußgängerralley

19.06.        Übernachtung im Pfarrheim Wittlaer

29.08.        Drachen basteln

19.09.        Klettern

24.10.        Beach-Volleyball

07.11.        Bowling

12.12.        Eislaufen

weitere Termine
22.03. Stationenweg mit Bischof Schwaderlapp von Heilige Familie bis zur Suitbertus-Basilika oder Remigiuskirche

Frühschichten
jeden Donnerstag in der Adventszeit und in der österlichen Bußzeit um 6.30 Uhr in der Basilika

Billard-Cafe
jeden Freitag, 19:30 bis 24:00 Uhr

Herbstfahrt der GruLeiRu 2014

Unter dem Motto „ Götter im Olymp“ sind auch dieses Jahr wieder mehr als 80 Kinder mit der GruLeiRu aus unserem Fahrverband auf Herbstfahrt gefahren. Ziel war in diesem Jahr die katholische Jugendbildungsstätte St. Alfried in Essen – Kettwig. Sieben Tage stand das Erleben von Gemeinschaft, Aktivitäten in der Natur und viel Spaß auf der Tagesordnung. In verschiedenen Workshops konnten sich die Kinder und Jugendlichen kreativ und sportlich betätigen. Dabei ist vor allem die Anfertigung von Gipsmasken, wie auch das Batiken von Taschen und T-Shirts zu nennen. Die Kinder haben Hütten im Wald gebaut, geschnitzt oder an einem Sport – Workshop teilgenommen .

Besondere Highlights waren auch in diesem Jahr wieder der „Postenlauf“ und das „Mottotagsspiel“. Beim „Postenlauf“ mussten die Gruppen mit einer Wegbeschreibung verschiedene Posten finden, an denen olympische Sportdisziplinen erfüllt und viele Fragen beantwortet werden mussten. Beim „Mottotagsspiel“ im Wald konnten die Teilnehmer ihr Handels-Geschick unter Beweis stellen und viele Preise gewinnen. Für die älteren Teilnehmer der Fahrt ist besonders noch die Nachtwanderung zu erwähnen, bei der dem ein oder anderen das Herz in die Hose gerutscht sein dürfte.

Besonders haben wir uns über den Kurzbesuch von Pfarrer Hanck gefreut. Mit ihm haben wir eine sehr schöne Messe in der örtlichen Kirche gefeiert, die insbesondere bei den Kindern sehr gut angekommen ist.

Resümee dieser Fahrt: Super Stimmung, sehr viel Spaß gehabt, wenig geschlafen und viele neue Freunde gefunden. Ein toller Erfolg für die Jugendarbeit in unseren Gemeinden.

Wir freuen uns schon auf die nächste Herbstfahrt 2015 !!!

Für die GruLeiRu
Nicolas Hilbert