Pfr. i.R. Msgr. Engelbert Ippendorf vom Herrn heimgerufen.

In den Morgenstunden des 2. Juni wurde

Pfr. i.R. Msgr. Engelbert Ippendorf

im Alter von 90 Jahren vom Herrn heimgerufen.

Von 1984 bis 1995 war er als Pfarrer von St. Suitbertus vielen ein guter Seelsorger, der den einzelnen im Blick hatte und ihm als guter Hirte nachgegangen ist. Glaubwürdig konnte er den Menschen seine herzliche Liebe zeigen und so die Güte Christi vermitteln.

Am vergangenen Freitag, haben wir an seinem Sarge in der Basilika die Totenvesper gebetet. Am Samstag feierten wir die Exequien in St. Suitbertus

Teilgenommen haben am als Hauptzelebrant Domkapitular Dr. Thomas Weitz aus Köln, Pfarrer Hermann-Josef Schmitz als Nachfolger von Pastor Ippendorf, Pfarrer Oliver Dregger, Pfarrrer Karl-Heinz Köchling, Pfarrer Peter Krischer, Kaplan Thomas Müller und Diakon Peter Schmitz.
Als Gäste waren zugegen der Präses des Bundes der katholischen Jugend für das Erzbistum Köln, Pfarrer René Fanta,  Pfarrer Matthias Genster, Pfarrer Engels als ehemaliger Pfarrer der evangelischen Stadtkirche und Pfarrer Marquart.

Im Anschluss an die Exequien wurde Pfarrer Ippendorf in der Priestergruft des Kaiserswerther Friedhofes bestattet.

Gedenken wir unseres Verstorbenen beim Gebet und beim hl. Opfer.