Messdiener Kaiserswerth

„Bist Du bereit, Christus, dem Herrn in seiner Kirche treu zu dienen?“

 

„Die sonntägliche Eucharistiefeier ist Quelle und Höhepunkt kirchlichen Lebens“ – diese Erklärung des Zweiten Vatikanischen Konzils ist, kurz zusammengefasst, das Leitbild der großen Messdienerschar in der Basilika Kaiserswerth.

Es ist besonders für die sonntägliche Gemeinde eine Ermutigung und Freude, am Altar junge Menschen zu sehen, die bereit sind, der Liturgie in ihrer feierlichen Schönheit zu dienen. Sie sollen durch die Heilige Messe mit ihrem fortlaufenden Evangelium und seiner Auslegung im Wortgottesdienst und ihrer Eucharistiefeier mit der intensiven Gegenwart Christi bestärkt werden, ein christliches Leben zu führen.

Und wenn man dann zum Weihrauchtragen und den anderen verantwortungsvollen Diensten „aufgestiegen“ ist, bekommt man immer mehr Sicherheit im Ablauf der Messe und begreift nach und nach die ganze, wunderbare Dramaturgie, die dahinter steckt. Wir glauben, dass es kein Zufall ist, dass so viele Prominente (z.B. Günter Jauch, Thomas Gottschalk, Wolfgang Bosbach und Viele mehr) Ministranten waren, sie haben bei der „Mutter aller Dramaturgien“ gelernt!

Im Gruppenleben der Messdiener versuchen wir, den Sinn eines christlichen Lebens zu erschließen: Alle Kinder sollen geschwisterlich zu ihren Recht kommen, denn wir haben einen Vater im Himmel! Wir erkunden den kirchlichen Raum auch mit seinen caritativen Seiten (z.B. Besuch im Krankenhaus, Schmücken von Gräbern im November) und haben Freude an der Schöpfung ( Apfelernte im Herbst ) wir gehen den Kreuzweg in der Fastenzeit und bedenken dort und auf den Wallfahrten die Bedrückten und Kranken mit ihren Sorgen, für die wir beten.

Jahreshöhepunkt für die Messdiener ist zweifelsohne die alljährliche Wallfahrt am Pfingstdienstag nach Echternach zur Springprozession, bei der wir den Freund unseres heiligen Suitbertus, den heiligen Willibrord von Echternach feiern. Wir nehmen ein Fürbittbuch mit den Sorgen mit und brechen, mit dem Reisesegen versehen, am Pfingstmontag nach dem Hochamt zur Jugendherberge auf. Eltern begleiten ehrenamtlich diese Fahrt, die ein unvergessliches Erlebnis ist!

Zur Zeit besteht die Messdienerschar in Kaiserswerth aus etwa hundert Kindern und Jugendlichen. Die älteren Messdiener bereiten die „Neulinge“ selbst vor und am Suitbertusfest heißt es dann für die angehenden Ministranten: „Bist Du bereit, Christus, dem Herrn in seiner Kirche treu zu dienen?“

 

Für die Messdienerleiterrunde
Sabine Esch (Ansprechpartnerin)