Herzlich willkommen bei der kfd in Angermund!

 

Am 15. Februar 1948 gründete Pastor Brochhaus den Katholischen Frauen- und Mütterverein. In einer feierlichen Andacht wurden 160 Frauen in den Verein aufgenommen. Zur Erinnerung an diesen Tag bekam jedes neue Mitglied eine Aufnahmebestätigung. Es war ein kleiner Gebetszettel, der ein tägliches Gebet sowie ein Gelöbnis enthielt, das den Aufgabenkatalog einer katholischen Frau und Mutter umriss. Es sollten regelmäßige Zusammenkünfte stattfinden, in denen Weiterbildung und Bereicherung als Ziele benannt wurden. „Der schwesterliche Sinn für alle geistigen und leiblichen Werke der Barmherzigkeit. Den ersten Mitgliedsausweis sehen sie hier.
1968 wurde der „Frauen- und Mütterverein“ in „Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands“ kurz kfd umbenannt.
Heute hat die kfd Angermund über 200 Mitglieder und lädt alle interessierten Frauen herzlich ein, an den Veranstaltungen im Jahreskreis teilzunehmen.

In unserer kfd – Frauengemeinschaft treffen sich Frauen, die Gleichgesinnte suchen.
Wir feiern Feste und engagieren uns für viele Belange, die in der Gemeinde oder im Ortsgeschehen einen wichtigen Platz haben:

  • Wir feiern an jedem 1. Dienstag im Monat eine Frauenmesse und laden im Anschluss zum gemeinsamen Frühstück ein. Jährlich findet ein Einkehrtag und ein Ausflug oder Wallfahrt statt
  • Beim Pfarrfest und dem Adventsbasar sind wir Frauen mit großem Engagement dabei. Wir beköstigen zahlreiche Gäste in der Cafeteria mit selbstgebackenem Kuchen und frischen Waffeln – Unser Basarkreis bietet frische Matjes an, verkauft Trödel und fertigen in Handarbeit viele schöne Dinge für einen guten Zweck
  • Mit den evangelischen Frauen feiern wir den Weltgebetstag der Frauen, begehen einen ökumenischen Nachmittag und feiern zu Beginn des Jahres einen ökumenischen Gottesdienst.
  • Großes Interesse hat die Vortragsreihe „Bedeutende Frauen in Düsseldorf“ gefunden, die auf unterhaltsame Weise unser Wissen bereichert.
  • Es gibt gesellige Angebote wie unsere kfd Karnevalssitzung und die kfd- Adventfeier.
  • Unsere Mitarbeiterinnen bringen jeden Monat unsere Mitgliederzeitschrift „Frau und Mutter“ und besuchen unsere Mitglieder an besonderen Festtagen.
  • Wir laden zu gemeinsamen Veranstaltungen im Pfarrverband, Stadtdekanat und Diözesanverband ein.

Wir kfd Frauen haben uns zusammengeschlossen, um uns gemeinsam für die Interessen von Frauen in Kirche, Gesellschaft und Politik zu interessieren und engagieren.

„Leidenschaftlich glauben und leben“ heißt ein Leitbild der kfd, für das sich Mitglieder im Verband stark machen.

  • So setzen sie sich dafür ein, dass das Engagement von Frauen innerhalb der Kirche größere Beachtung findet.
  • Sie kämpfen in Wirtschaft und Politik für mehr Gerechtigkeit und bessere Lebensbedingungen für Frauen.

Frauen können in der kfd ihre Begabungen entdecken und weiterentwickeln.

Denn es tut gut, nicht allein zu sein mit dem, was wichtig ist im Leben.
Frauen sind miteinander füreinander da.

Kontaktadressen:

Angelika Lindfeld: Tel.: 0203 740507 – E-Mail

Kathi Haefs:   Tel.: 0203 746961 – E-Mail

Irmtraud Weber: Tel.: 0203 746880 – E-Mail

Ingrid Scholz: Tel.: 0203 740745 – E-Mail

Veronika Spiolek: Tel.: 0203741187 – E-Mail

Unser aktuelles Halbjahresprogramm

hier anzeigen.